S
H
A
R
E

Im Ausnahmezustand (von Falk Richter) / Der selbstsüchtige Riese (von Oskar Wilde)

Die neue Produktion von LOKSTOFF! über die Riesen der Angst und die Pforten der Sicherheit

In der Reihe HAYMATLOS*

Die neue Produktion von LOKSTOFF! über die Riesen der Angst und die Pforten der Sicherheit

"Freiheit ist Sicherheit und Sicherheit ist Freiheit
Pearly Gates Corporation, Weltmarktführer für maximal "versicherheitlichte" Wohnanlagen, bietet Ihnen Immobilien der Extraklasse; Pearly Gates bietet Ihnen eine neue Heimat. Ein wahres Heim als Hort des Friedens und der Versöhnung. Bei Pearly Gates können auch Sie Obhut finden vor aller Sorge, allem Bangem. Denn unsere Pforten bleiben fest verschlossen!

Als ausgewählter Aspirant haben Sie heute die Gelegenheit, eine Wohnanlage von Pearly Gates Corp. im Herzen Stuttgarts zu erleben. Die freundlichen Mitglieder der Celebration Community werden Sie im Heim Ihrer möglichen Zukunft Willkommen heißen. Doch trotz aller Sicherheitsmaßnahmen geht ein Riss durch die perfekte Heimat und gibt Ihrem Ausflug eine unerwartete Wendung.

In seiner neuen Produktion stellt LOKSTOFF! zwei Formen der Heimatlosigkeit gegenüber, wie sie sich in unserer aktuellen Situation darstellen. In Falk Richters Stück IM AUSNAHMEZUSTAND erleben wir ein Paar, das aus Angst vor dem Verlust der Heimat, diese bereits verloren hat. Dem stellen wir das utopische Märchen DER SELBSTSÜCHTIGE RIESE von Oskar Wilde gegenüber, welches die Hoffnung konkret Vertriebener auf das Wiederfinden einer Heimat versinnbildlicht; einer gemeinsamen Welt, einer offenen Gesellschaft.

Spielort unserer neuen Produktion ist DAS GERBER, auf dessen Dach sich eine der ersten "Gated Communities" Stuttgarts befindet. Es verkörpert beispielhaft das Spannungsverhältnis zwischen öffentlichem Raum und privatem Raum. In seiner monumental anmutenden Architektur birgt das Gerber an einem Ort zwei Extreme: die urbane Zitadelle als homogene abgeschlossene Lebenswelt, und das Stadtkaufhaus als Ort des Durchgangs, des Flanierens. Ihr gemeinsamer Berührungspunkt liegt jedoch in der schwindenden Kultur des Unterschieds. So bleiben unsere modernen Wohncenter einseitige Orte der Begegnung zwischen gleichen Anderen und anderen Gleichen.

* HAYMATLOS war der türkische Stempel im Pass der deutschen Emigranten, die als Flüchtlinge Deutschland verlassen mussten, in der Hoffnung auf ein sicheres Leben in der Türkei. Es gibt kein Äquivalent in der türkischen Sprache für Heimat und so ist auch der Begriff "Haymatlos" aus dem Deutschen entlehnt in die türkische Sprache übergegangen. In der Reihe HAYMATLOS setzen wir unsere Kooperation mit dem Theater Altidan Sonra aus Istanbul fort, mit dem wir seit 2010 bereits mehrere Projekte realisiert haben. Ziel dieser Kooperation ist es, Stücke über dasselbe Thema in den jeweiligen Kulturkreisen zu entwickeln, um die Gemeinsamkeiten trotz aller Unterschiede zu erfahren.

 

Termine:

Fr., 12.05.2017 19:30 Uhr

Sa., 13.05.2017 19:30 Uhr

Mi., 28.06.2017 19:30 Uhr

Do., 29.06.2017 19:30 Uhr

Fr., 14.07.2017 19:30 Uhr

Sa., 15.07.2017 19:30 Uhr

 

Veranstaltungsort

Im GERBER, Stadtkaufhaus an der Paulinenbrücke 

Sophienstraße 21, 70178 Stuttgart 

Start: vor den Aufzügen auf der Ebene E1

 

Kontakt

Kartentelefon bei der Kulturgemeinschaft:

+49 711 2247720

Phone: +49 711 88899922

Fax: +49 711 88899920

E-Mail: info(at)lokstoff.com

Internet: www.lokstoff.com

  • Facebook
  • Google+
  • Twitter
  • XING